Wenn die LOVEBREMEN-Blogger ihre Köpfe zusammenstecken, um sich über bremische Themen, frische Gesichter und neue Lieblingslocations auszutauschen, findet das selten an einem klassischen Besprechungstisch statt. Statt Büroatmosphäre setzen wir bei unseren regelmäßigen Zusammentreffen lieber auf unterhaltsame, gemütliche oder kulinarische Orte. Bevorzugt mit ein wenig Unterstützung promillehaltiger Getränke – und wo ginge das besser als in einer Weinbar?

Mit der im September eröffneten Kombi-Gastronomie Ludwig’s Weinbar – Bobby Lane gibt es ein echtes Schmuckstück in der Schwachhauser Wachmannstraße. Nachdem Gastro-Visionär Güngör Cerrah das Bobby Lane abgeben wollte, nahm sich das Bremer Weinhaus Ludwig von Kapff den gemütlichen Räumen an und verwandelte sie in ein gastronomisches Duo, bei dem vor allem Eleganz und Chic dominieren. Die Gastronomie ist nun – wie der Name schon verrät – in zwei verschiedene Bereiche aufgeteilt.

Im vorderen Teil befindet sich Ludwig’s Weinbar, dort können Gäste aus einer umfangreichen Weinkarte wählen. Genau 101 verschiedene Rebensäfte stehen übrigens auf der Karte.

Ein charmanter Weinkenner, der Herr Schmitz

Aber keine Angst, Ihr müsst vorher kein Weinseminar besuchen, um den richtigen Wein auszusuchen. Der charmante Gastgeber Marco Schmitz kennt sie alle! Schmitz kann nicht nur mit Fachwissen punkten, sondern erklärt die Besonderheiten der einzelnen Flaschen auch mit einer Engelsruhe, so dass man seine eigenen Weinunkenntnisse schnell vergisst. Und am Ende ist ja eigentlich auch am wichtigsten, dass er einfach schmeckt.

Leicht angeschwipst von den leckeren Weinen machen wir uns über die liebevoll zusammengestellte Auswahl der Speisen her: Austern, Brot mit Kräuterfrischkäse, Cornichons, Lachs, Pata Negra-Schinken, Rote Beete-Mozzarella, Mini-Hot-Dog, Käse – und natürlich eine Dessertvariation, die unter anderem aus einem köstlichen Käsekuchen, Macarons und einer Himbeer-Creme besteht. Die weinbegleitenden Speisen sind von bester Qualität. Für meinen Geschmack dürfte die Zusammenstellung der Speisekarte ein wenig bodenständiger sein, aber an den Gerichten selbst ist nichts auszusetzen. Ich schaue mich um und blicke in satte und zufriedene LOVEBREMEN-Gesichter.

 

Nun geht es für uns in den hinteren Bereich, der lediglich durch einen Vorhang abgetrennt ist und in dem sich alles um Hochprozentiges dreht – dort ist übrigens auch das Rauchen erlaubt. Im Bobby Lane-Bereich können Tatjana Rettig und Claude Ngnoubamdjum ihre Leidenschaft für Liquides voll ausleben und kredenzen ihren Gästen feinste Drinks. Wir kommen in den Genuss eines eigenes für uns kreierten LOVEBREMEN-Cocktails. Was es damit auf sich hat und welche Zutaten sich dahinter verstecken, erfahrt Ihr in Kürze..

Fazit: Ludwig’s Weinbar ist ein echtes Paradies für Weinliebhaber, das durch Eleganz und einem guten Gespür für Drinks und dazu passenden Köstlichkeiten überzeugt.

Ludwig’s Weinbar – Bobby Lane, Wachmannstraße 47, 28209 Bremen, Öffnungszeiten: Di-Sa 18-24 Uhr, www.ludwigs-weinbar.de

Fotos: Rebell Medien