Von „Noras Deli“ habt ihr sicherlich schon gehört – im besten Fall habt ihr sogar schon die tollen Sachen probiert, die dort verkauft werden. Falls nicht: Ab kommendem Dienstag ist der Foodtruck wieder auf dem Domshof-Markt zu finden, von Dienstag bis Freitag, jeweils von 8 bis 14 Uhr. Eure Chance!

Aber wer sind die Menschen dahinter? Woher haben Sie ihre Ideen und was inspiriert sie, die Dinge zu tun, die sie tun? „Noras Deli“, das sind Nora (28 Jahre alt) und Malte Wunnenberg (35 Jahre alt) – seit Mitte des Monats verheiratet. Ich habe mich mit ihnen getroffen, um über gesundes Essen, ihre Beweggründe und über Zukunftspläne zu sprechen.

cake

Noras Augen leuchten, wenn sie über das spricht, was sie mit ihrem Mann tut. Es macht richtig Spaß, ihr zuzuhören. Als Erstes frage ich sie, woher ihre Liebe zu gesundem Essen kommt. „Zuhause bei uns wurde immer frisch gekocht. Das habe ich mir abgeschaut. Ich bin schon lange Vegetarierin, Malte auch, so kam eines zum anderen. Vor 2-3 Jahren habe ich angefangen, mich mit „Health Food“ zu beschäftigen.“

Nora und Malte haben Spaß daran, sich immer wieder neue Ideen auszudenken und diese umzusetzen. Ihre Leidenschaft für das was sie tun, ist ansteckend. Das Meiste hat sich Nora selbst beigebracht. „Einmal habe ich ein Raw Food Seminar besucht – das war interessant. Leider wurde da nicht so genau auf Raw Cakes eingegangen“ sagt sie. „Dann musste ich mir das eben selbst erarbeiten, denn das fand ich richtig interessant“. Beeindruckend – Nora ist nicht nur kreativ, sondern auch richtig einfallsreich. Die Inspiration holt sie sich im Internet auf verschiedenen Social Media-Kanäle.

Das Speisen- und Getränkeangebot von „Noras Deli“ variiert – ihrem Motto „Organic, Healthy, Delicious“ bleiben sie aber immer treu. Kurz vor der  Winterpause gab es auf der Speisekarte als kalte Speisen eine Auswahl aus „Açai Bowl“, „Overnight Oats“, verschiedenen „Raw Cakes“, „Double Pecan Bread“ und „White Almond Butter Bliss Balls“ . Und natürlich die „Buddha Bowl“ bestehend aus Linsenbällchen, Grünkohlsalat mit Tahinidressing, gerösteten Kichererbsen, einem orientalischen Gemüsespieß, Süßkartoffelhummus, Superfood-Seed-Mix und einer gefüllten Medjooldattel.

Buddha Bowl

Warme Speisen gibt es bei den Beiden ebenfalls. Mal gibt es eine Kürbissuppe, mal ein Curry oder auch eine „Porridgebowl“ – wie im Bild unten zu sehen. Ja, ich weiß, da läuft einem das Wasser im Mund zusammen.

noras deli

Auf der Getränkekarte von Noras Deli findet sich unter anderem ein „Green Smoothie“ oder eine „Pumpkin Spice Latte“ mit selbstgemachtem Sirup. Typisch zum Winter gibt´s auch einen hausgemachter Apfelpunsch.

„Was hat sich seit eurem ersten Tag verändert?“ frage ich nach. Nora überlegt.

„Das man immer etwas Neues entdeckt und doch immer das nächste Ziel vor Augen hat“. Ich schaue sie fragend an – und sie versteht sofort, worauf ich hinaus will.

„Ja, wir haben auf jeden Fall das Ziel vor Augen, eines Tages einen eigenen Laden zu eröffnen. Demnächst haben wir auch eine neue Veranstaltungsreihe mit der Kulturküche geplant – merkt euch schon einmal den 25.03.2017 vor und seid gespannt…“

Falls ihr Noras Deli mal für Caterings buchen wollte, erreicht ihr die Beiden telefonisch unter 04 21 / 67 317 293. Oder Ihr schickt ihnen eine Mail: info@noras-deli.de wenden.