Kamishlu. Teheran. Damaskus. Und auch Bremen.

In einer musikalischen Collage aus Klängen und Texten, die Heimat bedeuten, rücken diese Städte zusammen. Nur eines der vielen „Sehnsuchtsliedern von der Gegenküste“, die dieses Jahr im Golden City im gleichnamigen Programm zu hören sind. Zusammen mit Sandra habe ich es besucht und das Erlebte, Gehörte und Gefühlte in eine Illustration zusammenfließen lassen.

lovebremen-blog-magazin-goldencity-collage

Wenn Ihr diese Texte aus dem Munde derer, die aus einigen dieser und anderer Städte nach Bremen geflohen sind, hören wollt, habt Ihr am Samstag, 20. August und Sonntag, 21. August die Gelegenheit. Einen Rückblick auf den Lieder-Abend von Sandra in Textform findet ihr hier.