„Ich war vorhin bei Joshua. Da hat er mir Fotos gezeigt, die er auf dem Freimarkt aufgenommen hat. Ich schick Dir mal den Link, die gefallen Dir sicher. Und vielleicht wäre das ja auch etwas für LOVEBREMEN?!“ Zwischen Kaffeetasse und Bürokicker flatterten Tobis Worte in mein Ohr. Ein paar Minuten später klickte ich mich durch die angekündigten Freimarkts-Bilder und dachte dabei nur eins: Oooooh ja, das ist etwas für LOVEBREMEN! Als ich dann noch ein paar Aufnahmen sah, die Joshua in seinem Alltag ganz spontan auf Bremens Straßen einfing, war es endgültig um mich geschehen.

Im Nu machten wir Nägel mit Köpfen – künftig wird Joshua uns hier auf der Seite unbekannte Gesichter zeigen, die ihm in Bremen begegnen. Solange wir noch am Namen für die Rubrik feilen und den Rest vorbereiten, könnt Ihr nochmal eintauchen in das bunte Treiben des Freimarkts 2015. Ohne Farbe, dafür mit ganz vielen Momenten, die man nur sieht, wenn man die blinkenden Lichter der Bürgerweide mal für einen Moment ausblendet.

 

Und, stimmt Ihr mir zu? Wollt auch ihr künftig mehr von Joshua sehen?