Bis zum 24. Dezember öffnen wir an unserem Adventskalender täglich ein Türchen, hinter dem Inspirationen für die Vorweihnachtszeit steckt. 24 Bremerinnen und Bremer verraten uns ihre Rituale. Heute : Der Musiker und Drum n Bass Star STUNNAH!

Wo hast Du zuletzt in Bremen ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk gefunden?

In den letzten Jahren hat es sich bei uns so eingebürgert, dass wir uns in unserem Familienumfeld nichts schenken wollen. Und jedes Jahr zaubern doch alle wieder etwas für den Gabentisch hervor. An sich schenke ich gern Dinge, die auch etwas Funktionales haben, aber total schön finde ich zum Beispiel auch die abgefüllten Öle und Spirituosen von „Vom Fass“ an der Bischofsnadel in der Bremer Innenstadt. Allein schon die niedlichen, handbeschrifteten Karaffen sind ein Hingucker. Und in der Regel haben von dem Geschenk dann ohnehin alle was :)

Welche Weihnachtsfeier/ Adventsaktion der letzten Jahre hat Dir besonders Spaß gemacht?

Das mag so eine Standard-Antwort sein, aber allein der Umstand, dass alle mal die Zeit haben oder sie sich nehmen um miteinander in Ruhe zusammen zu sitzen, ist für mich immer wieder besonderer Spaß.
An dem Tag ist irgendwie alles andere, was einen sonst das Jahr über stresst, erstmal nicht so wichtig. Allein das reicht um es für mich zu einem Highlight zu machen.

Was kommt bei Dir Weihnachten auf den Tisch?

Wir sitzen zu Weihnachten immer mit so vielen Menschen zusammen, dass unser Küchenchef des Abends jedes Jahr wieder einen Spagat zwischen vegetarisch bis hin zu „gutbürgerlich deftig“ schaffen muss. Und das schafft er irgendwie auch immer wieder mit Bravour. Der gute Mann tischt von leckerem Salat über Gemüsesuppe bis hin zu Weihnachtsgans, Knödeln und Rotkohl mit einem fantastischen Nachtisch alles auf, was man sich nur vorstellen kann.

An welcher Ecke auf dem Bremer Weihnachtsmarkt finden wir Dich?

Ich bin ehrlich gesagt nicht so der Freund von Weihnachtsmärkten weil ich diese Zeit lieber in Ruhe im Kreis meiner Freunde und Familie verbringe. Aber wenn es mich auf den Weihnachtsmarkt zieht, dann wird es am Ehesten in der Nähe des Doms sein. Allein schon weil ich diese Kulisse so schön finde.

Wenn Du zum Schrott-Wichteln eingeladen wärest: Was würdest Du mitbringen?

Schlüssel-/Backstagebänder von den letzten Shows.

Stunnah-2

DJ, Raver, Rapper: Stunnah hat sich in der internationalen Rave-Szene einen Namen gemacht.

Der Musiker – der eigentlich Patrick heißt und in Bremen wohnt – legte schon in Clubs und Festivals in England, Spanien und in den Niederlanden auf.