Mein erstes Englisch-Wörterbuch war schuld. Der dicke Schinken, mit vielen hundert Seiten, dünnem Papier und nicht einem einzigen Bild, forderte mich geradezu heraus. Ich bewaffnete mich mit einem Stift und füllte in unzähligen Unterrichtsstunden die untere Ecke jeder einzelnen Seite. Mein erstes Daumenkino zeigte eine kleines Auto, das über Berg und Tal zuckelte.

Fünfzehn Jahre später machte ich mich wieder ans Daumenkino basteln, aber diesmal Daumenkino für große Jungs. Aus vielen tausend Fotos kann man Zeitraffervideos produzieren und ich bin dieser Technik in den letzen Jahren verfallen. Mit Stativ und Kamera ausgerüstet stand ich so einige Stunden in Bremen herum und schrumpfte Stunden auf Sekunden.

Besonders spannend sind natürlich immer Situationen, in den viel passiert, wie zum Beispiel ein Fußballspiel im Stadion oder das Gewusel an der Domsheide. Und vielleicht gibt’s ja noch Orte, Aktionen und Perspektiven, die dringend mal als Zeitraffer aufgenommen werden sollten. Du hast eine Idee? Immer her damit! Entweder hier als Kommentar oder auf facebook.

Film ab!