Bis zum 24. Dezember öffnen wir an unserem Adventskalender täglich ein Türchen, hinter dem Inspirationen für die Vorweihnachtszeit steckt. 24 Bremerinnen und Bremer verraten uns ihre Rituale – heute mit Komikerin und Wortkünstlerin Uli Bauman, besser bekannt als BABETTE!

01 Wo hast Du zuletzt in Bremen ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk gefunden?

Wenn nicht Eingemachtes „Sommer im Glas“ aus dem eigenen Garten gerne Liköre, Essig oder Öle „vom Fass“ in der Bischofsnadel. Ich mag Geschenke, die sich aufbrauchen.

02 Welche Weihnachtsfeier/ Adventaktion der letzten Jahre hat Dir besonders Spaß gemacht?

Freue mich sehr auf dieses Jahr denn wir feiern mit unserem neuen Mitbewohner aus Damaskus! Syrisch-deutsche Weihnachten, und auf Wunsch die „volle Show“, mit Baum (hatte ich noch nie), Adventskranz und natürlich Blockflöte. Wenn schon, denn schon!

03 Was darf bei Dir in der Bremer Weihnachtszeit als Ritual keinesfalls fehlen?

Lecker Essen! Und nach den ganzen vielen Weihnachtsgigs quer durch die Republik einfach liebe Menschen um mich rum und viel Ruhe.

04 Was kommt bei Dir Weihnachten auf den Tisch?

Wir feiern zu acht mit neuen, und alten Freunden, ein syrisch deutscher italienischer Mix, jeder kümmert sich um einen Menügang. Und zu später Stunde mein selbstgemachter Likör mit sechs Geschmacksrichtungen!

05 An welcher Ecke auf dem Bremer Weihnachtsmarkt finden wir Dich?

Den umkreise ich großzügig. Blumenmarkt schon eher!

babette-1

Frau Uli Baumann alias ABETTE, ein „Schweizer Kraut- und Rübengewächs“ , ist Komikerin und Wortkünstlerin – egal ob als Serviertochter, Redenschwingerin oder wie bei „Palais im Park, Dinnervarieté im Spiegelzelt“ in Bremen, wo sie als Moderatorenfräulein brilliant durch den Abend führte. Frau Uli Baumann erlernte ihr Handwerkszeug an der COMART, Schule für Schauspiel, Mime und Tanz in Zürich, wo sie zur Bewegungsschauspielerin ausgebildet wurde.