Bis zum 24. Dezember öffnen wir an unserem Adventskalender täglich ein Türchen, hinter dem Inspirationen für die Vorweihnachtszeit steckt. 24 Bremerinnen und Bremer verraten uns ihre Rituale – heute Sylvia Schikker.

01 Wo hast Du zuletzt in Bremen ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk gefunden?

Beim Handarbeitsbasar vom SOS-Kinderdorf-Zentrum  Socken kann ich selber nicht stricken und so kann ich ein selbstgemachtes Unikat verschenken und gleichzeitig noch etwas Gutes tun 😉

02 Welche Weihnachtsfeier/ Adventsaktion der letzten Jahre hat Dir besonders Spaß gemacht?

Am zweiten Weihnachtstag öffnet das SOS-Kinderdorf-Zentrum für all diejenigen, die sonst vielleicht allein zu Hause wären. Es gibt frische Waffeln, Kekse, Tee und Kaffee und es werden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen. In den letzten zwei Jahren habe ich diese Veranstaltung ehrenamtlich und zusammen mit meiner Freundin durchgeführt und war ganz gerührt von der großen Resonanz.

03 Was darf bei Dir in der Bremer Weihnachtszeit als Ritual keinesfalls fehlen?

Den Klassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ gucken – schön auf dem Sofa mit einer Wolldecke und einer Tasse Tee!

04 Was kommt bei Dir Weihnachten auf den Tisch?

Am 24. Dezember ganz klassisch Kartoffelsalat mit Würstchen.

05 An welcher Ecke auf dem Bremer Weihnachtsmarkt finden wir Dich?

Beim Lebkuchenstand von Mahnke.

sylviaschikker-2Sylvia Schikker ist seit einigen Jahren beim SOS-Kinderdorf Zentrum für den Bereich Regionales Marketing zuständig. Angefangen hat sie als Ehrenamtliche in dem Stadtteil- und Familienzentrum und engagiert sich nun Hauptberuflich jeden Tag auf’s Neue mit viel ganz viel Herzblut. Wer in der Adventszeit Lust auf weihnachtliches Basteln, schöne Geschichten oder gemeinsamenes Kekse backen hat, wird hier fündig.