Bis zum 24. Dezember öffnen wir an unserem Adventskalender täglich ein Türchen, hinter dem Inspirationen für die Vorweihnachtszeit steckt. 24 Bremerinnen und Bremer verraten uns ihre Rituale – heute mit Lena Kuhmann.

01 Wo hast Du zuletzt in Bremen ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk gefunden?

Im Schnoor. Da gibt es einen kleinen Laden auf der winzigen Hauptstraße, wo es tolle „Korkenköpfe“ gibt. Die Köpfe, die alle unglaublich ulkig aussehen, sind hangemacht und zieren so auf eine lustige und kreative Art und Weise als Flaschenverschluss entweder Weine oder Schnapsflaschen oder ähnliches. Meine Tante findet sie ganz toll und bekommt jetzt schon den zweiten Korkenkopf.

02 Welche Weihnachtsfeier/ Adventsaktion der letzten Jahre hat Dir besonders Spaß gemacht?

Da ich erst knapp ein Jahr in Bremen wohne, ist es jetzt die erste Vorweihnachtszeit, die ich in Bremen verbringe. Neben meiner Weihnachtsfeier beim Triathlon-Verein, die wirklich schön war, fand ich eine Aktion dieses Jahr besonders lustig: Die Verlosung einer Weihnachtsfeier für Bremer Unternehmen, bei dem der Chef/die Chefin ein Gedicht mit vorgegebenen Wörtern dichten musste, um in den Lostopf zu kommen. Ich habe jeden Morgen im Badezimmer herzlich gelacht, wie kreativ die Bremer so sind.

03 Was darf bei Dir in der Bremer Weihnachtszeit als Ritual keinesfalls fehlen?

Mit der Familie bei uns am 2. Weihnachtstag zusammen essen. Dann ist unsere Wohnung immer ziemlich überfüllt und der Tisch randvoll mit Essen, aber es ist einfach schön, immer einmal alle bei uns in der Zeit zusammenzuhaben. Außerdem haben wir dieses Jahr das erste Mal in Bremen einen Weihnachtsbaum gekauft und sind mit dem nicht eingenetzten Baum 300 Meter über den Schwachhauser Ring gedackelt…es war sehr lustig und die Leute haben ziemlich schief geguckt.

04 Was kommt bei Dir Weihnachten auf den Tisch?

Fondue mit Brühe und allerlei Fleisch und Gemüse. Und leckerer Nachtisch. Aber da ist der Mann im Haus zuständig für und ich weiß noch nicht, was er genau plant.

05 An welcher Ecke auf dem Bremer Weihnachtsmarkt finden wir Dich?

Definitiv auf dem Schlachte-Zauber. Mir gefällt der Stil des Weihnachtsmarktes sehr, dass es nicht so schrecklich kitschig überall blinkt und es auch nicht nur die Standard-Verkaufsstände gibt.

06 Wenn Du zum Schrott-Wichteln eingeladen wärest: Was würdest Du mitbringen?

Bei meinen Eltern gibt es zu Weihnachten immer ganz viele kitischige Sachen am Weihnachtsbaum, Hunde, Gurken, Vögel und all so Weihnachtsschmuck der besonderen Sorte. Da gibt es auch einen Polizeifisch, der unter sich Handschellen baumeln hat. Der ist so hässlich, den würde ich gerne mal nicht mehr am Baum sehen.

 

lena-1

 

 

Lena, 24, wohnt seit einem Jahr in Bremen und war schon vorher ein bisschen in verliebt in die Stadt. Die Liebe ist über das letzte Jahr immer größer geworden und so richtig weg möchte sie hier nicht mehr. Die Corporate Communication-Studentin trainiert in ihrer Freizeit Triathlon, modelt und bloggt über ihren Weg zum sportlichen Ziel.