Bis zum 24. Dezember öffnen wir an unserem Adventskalender täglich ein Türchen, hinter dem Inspirationen für die Vorweihnachtszeit steckt. 24 Bremerinnen und Bremer verraten uns ihre Rituale – heute Jumana Mattukat.

01. Wo hast Du zuletzt in Bremen ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk gefunden?

Am Liebsten verschenke ich „Zeit statt Zeugs“, also zum Beispiel einen Gutschein über eine Massage bei „Entlang der Linie“ oder ein Essen in den veganen Läden „Green Bites“, „Vengo“ oder „Pressgut“. Für meine Tochter werde ich bei „Ecoture“ in Bremen Vegesack nach einem schönen Fairtrade Kleidungsstück Ausschau halten.

02. Welche Weihnachtsfeier/ Adventaktion der letzten Jahre hat Dir besonders Spaß gemacht?

Mit einer Gruppe von Menschen habe ich mich im letzten Advent mit einem Ritual auf die Raunächte (so werden die Nächte vom 25.12. bis 6.1. genannt) vorbereitet. Wir haben das alte Jahr Revue passieren lassen und unsere Herzenswünsche fürs neue Jahr aufgeschrieben. Für jede Raunacht schreibt man dazu einen Wunsch auf – an jedem Abend in der Zeit der Raunächte wird dann je ein Wunsch dem Feuer übergeben. In diesem Jahr werden wir das im Rahmen meiner „amoChange Group“ am Dienstag, den 15.12. wieder veranstalten. Wer dabei sein möchte oder mehr darüber erfahren möchte, kann sich gerne bei mir melden.

03. Was darf bei Dir in der Bremer Weihnachtszeit als Ritual keinesfalls fehlen?

Jede Menge Rituale gehören bei uns dazu. Zum Beispiel lese ich am Nikolaustag meinen Kindern traditionell die Nikolausgeschichte von Jakob Streit („Sankt Nikolaus“) vor (solange ich noch darf :-) und fange jedes Jahr dabei zu weinen an. Ein großartiger Mann, dieser Nikolaus! Dann darf bei uns – ganz klassisch – das Plätzchen backen nicht fehlen. Wobei der Prozess wichtiger ist als das Ergebnis. Vorzeigekekse sehen anders aus. Außerdem singen wir sehr gerne zusammen Weihnachtslieder. Dazu hole ich sogar alljährlich meine Blockflöte hervor. Weihnachtslieder sind die einzigen Lieder, die ich darauf noch spielen kann. Und im Kalender steht bei uns in jedem Jahr der Adventsbasar in der Waldorfschule – dieses Mal am 28.11.

04. Was kommt bei Dir Weihnachten auf den Tisch?

Am Nachmittag gibt es bei uns Schokofondue mit viel Obst und noch mehr Reismilchschoki und abends ein Raclette mit veganem Käse von „Happy Cheeze“ aus Cuxhaven, der fast zu schade zum Schmelzen ist.

05. An welcher Ecke auf dem Bremer Weihnachtsmarkt finden wir Dich?

Beim Schlachtezauber zum Kartenlegen im Tarotzelt bei Kirstin.

Jumana-1

 

Jumana Mattukat ist Moderatorin, Autorin (‚Mami, ist das vegan?‘ J. Kamphausen Verlag) und Bewusstseinscoach. Sie lädt mit „my private vegan restaurant“ zu kulinarischen blind dates, mit ihrem „building bridges coaching“ zur Reise ins eigene Innere ein.